Mon séjour en France

Nach unten

120514

Beitrag 

Mon séjour en France




Hallo Leute,
ich bin seit gestern in Frankreich und mache einen Brigitte Sauzay-Austausch für drei Monate. Ich schreibe hier meine Erfahrungen rein und ihr dürft auch gern euren Senf dazu geben Grins.

Also ich bin gestern angekommen. Hier in dem kleinen Kaff namens Sutrieu (250 Ewh.) ist es wunderwunderwunderschön, hier gibt es total hohe Berge (J'adore la montagne!) und es ist noch richtig "alpisch".
Ich bin gestern gut angekommen. Am Bahnhof hat mich Dirk, also Saminas Vater in Basel abgeholt und zum Glück erstmal deutsch geredet... Dann haben wir uns mit dem Rest der Familie getroffen und gepicknickt. Die Fahrt nach Sutrieu hat nochmal 4 Stunden mit dem Auto gedauert. Die Familie findet, dass Samina und ich Scbwestern sein könnten, weil wir uns von den Haaren her total ähnlich sind. Heute war ja erster Schultag. Alles is extrem strange und die Lehrer sind ziemlich streng. Das is doof, dadurch is es langweilig, weil niemand Scheiß macht... Das fehlt mir schon... Naja, wir hatten heute Etudes, Physik, Englisch, Französisch, Deutsch, Mathe und Geschichte. Englisch hat mir gefallen, auch wenn es trotz extrem niedrigem Niveau voll anstrengend war, die Lehrerin hat manchma mitten im Satz die Sprache gewechselt und irgendwann war ich voll verwirrt. Und ich hab heut extrem oft erklärt wer ich bin, was ich mach, wo ich herkomme, wie alt ich bin... Es sind immer 55 Minuten eine Stunde. Im Unterricht versteh ich wenig, aber im Französischunterricht hab ich viel verstanden, es ging um rhet. Stilfiguren und Gedichte. Tja... was kann ich noch sagen? Achja, alle sagen, mein Frz. wäre gut, aber ich muss immer 1000 mal nachfragen, bis ich was verstehe... außerdem bring ich immer voll die krüpplsätze raus. Aber das wird denk ich noch. Mir gehts jedenfalls gut und ich meld mich demnächst mal wieder Smiley
Au revoir!
avatar
Alena.katharina

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 08.05.12
Ort : Annaberg-Buchholz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Mon séjour en France :: Kommentare

avatar

Beitrag am Mi Mai 28 2014, 20:15 von Alena.katharina

ups, bissl verpennt... naja macht nix... Grins

also hier mal, was ich letzte woche an meine lieben Leuts geschieben hab:

Sooooo. Hier ist nun die wöchendliche Rundmail.
Ich bin jetzt ja schon eine Woche hier. Ich versteh jeden Tag mehr, das wirkliche Problem ist das Sprechen... Mir fehlt noch viel an Vokabular.
Die erste Schulwoche war sehr anstrengend, aber voll schön. Ich hab neben Samina schon eine richtig gute Freundin gefunden, Rebekka, mit den anderen Freundinnen von Samina versteh ich mich zwar auch, aber nicht so gut wie mit Rebekka.
Was ich echt witzig finde ist, wenn Ismael (Saminas Bruder) so übelst abgeht, er ist nämlich ein totaler Jazz-Freak, spiel sehr gut Vibraphon und imitiert immer und überall Jazz. Das is so witzig Grins Ansonsten gibt es immer Musik im Haus, da Samina ja Harfe sielt und Constance Klavier. Dirk spielt auch extrem gut Klavier und Cembalo.
In der letzten Woche hab ich ein kleines bisschen die Gegend erkundigt. Ich war mit Dirk an einem wunderschönen kleinen Wasserfall, wo man auch baden kann. An einem anderen Tag waren wir noch spazieren, was auch schön war, auch wenn wir im strömenden Regen und daher klitschnass zurückgekommen sind.
Gestern saß ich bestimmt zwei Stunden draußen und habe gelesen, wei so schönes Wetter war. Mittags war ich mit der ganzen Familie an einem kleinen Fluss picknicken. Der Fluss wird ca. 20m weiter von dem Picknicksplatz zu einem schmalen, aber sehr tiefen Wasserfall (bestimmt 50m). Unten gab es einen wunderschönen Regenbogen! Ich liebe dieses Tal, so viele Sachen, die es zu entdecken gibt! Abends war ich dann im Yogakurs (die ganze Familie macht Yoga), aber ich glaube, das ist nicht so mein Ding... Ich hab jetzt volle Kanne Muskelkater.
Heute waren wir auf dem Berg, der gegenüber von meinem Fenster ist, und ich habe von dort aus den Mont Blanc gesehen! Das ist so eindrucksvoll! Leider war nicht so eine gute Sicht, weil es so heiß ist heute. Oben auf dem Berg (ca. 1500 m) war es kalt, es lag sogar Schnee (hab nen kleinen Schneemann gebaut!). Bald gehen wir nochmal hoch, dann ist es hoffentlich nicht so diesig... Da es so weit ist, sind wir die größte Strecke mit dem AUto gefahren, den letzten halben Kilometer sind wir nur gelaufen... Das fand ich schade, weil ich gern wéin bisschen gelaufe wäre. Aber Dirk hat schon versprochen, dass wir in den Ferien eine 3-Tägige Rucksacktour machen. Quer durch das Valromey! Das wird toll!


und hier von dieser Woche:

Ich finde, die Zeit vergeht wahnsinnig schnell, es ist schon 1/6 vom ganzen Frankreichaufenthalt vorbei! Die vergangene Woche unterscheidet sich eigentlich kaum von der ersten. Es gibt Tage, an denen ich alles verstehe und kaum nachfragen muss und dann gibt es auch wieder Tage, an denen ich gar nichts verstehe, wie gestern zum Beispiel. Vormittags haben wir gepicknickt. Von 14 bis 17.30 Uhr hatte ich einen Improvisationskurs, das war extrem anstrengend, weil ich den Lehrer nicht verstanden habe. Er hatte einen Akzent, weil er aus der Slowakei kommt. Hinterher war ich fix und fertig, sodass ich niemanden mehr verstanden habe. Abends haben wir noch einen Film geschaut, aber ich war nicht mehr aufnahmefähig...
Donnerstag hatte ich schulfrei, weil Samina eine Prüfung für ihr Brevet (ähnlich unserem Realschulabschluss) in Kunstgeschichte hatte. Da habe ich gelesen, es war leider nicht so schönes Wetter, sodass ich nur am Vormittag draußen sein konnte. Das Buch ist ein Französisches Buch (Geschichten vom kleinen Nick), ziemlich dick, über 600 Seiten, aber nicht schwer zu lesen, da es in einer einfachen Zeitform geschrieben ist und nicht viele unbekannte Wörter darin vorkommen.
Wie gesagt, so viel Neues ist diese Woche nicht passiert...


und noch ein Nachtrag, den nicht jeder bekommen hat, weil es zu intim ist Grins:

aaaalso, ich hab mich am Freitag mit nem extrem heißen Typen im Bus unterhalten. Er heißt Angel (sprich: ongschel) und is Araber, der hat sooooo schöne Augen, die sind fast schwarz!!! Ich muss ständig an den denken! Und der hat mir da voll die Komplimente gemacht von wegen ich spräche besser als sein Kumpel (scherzhaft) und mein Französisch wäre total gut und so. Dann hat er mich noch gefragt, ob ich Araber mag XD. Seitdem hatte ich nicht mehr mit ihm geredet (außer einem kurzen "ah bonjour!" am Montag auf dem Schulhof...). Danach hatte ih die Hoffnung aufgegeben, dass ich mich irgendwann überhaupt nochmal mit ihm unterhalten kann. Die nächste Möglichkeit wäre frühestens nächsten Freitag im Bus... Und heute früh saßen wir so auf einer Bank (also die Mädels und ich) und da kommt der mit bestimmt 10 Jungs im Schlepptau zu uns rübergeschlendert und hat mich erstmal belappt von wegen wieso ich am Montag nicht mit dem Bus gefahren bin und gestern nich in der Schule war. Samina hats ihm erzäht, aber er hat ihr so gesagt: „Lass sie doch selbst reden!“ XD...
Fazit: Ich merke, dass ich gerade dabei bin, mich in ihn zu verknallen, und das ist das letzte, was ich wollte und will... Ich bin so verwirrt... Ein weiteres Problem ist, dass Samina auch anscheinend in den verknallt is (zumindest son bissl, hat sie angedeutet), bzw. war, seit der Abfuhr heute früh mag sie ihn nicht mehr Grins Und ich weiß jetzt echt nicht was ich machen soll. Problem Nummer 3: Das einzige was ich von ihm weiß ist, dass er 5 Sprachen und davon 2 fließend spricht, wie er heißt, wie alt er is, wo er wohnt und dass er knalleheiß ist (ich hab noch nie nen Jungen gesehen, der so heiß ist, ja!?!). Das Problem ist, dass ich überhaupt nicht weiß, was er von mir denkt, weil man dazusagen muss, dass Franzosen mit jedem Mädchen flirten.


PS: Ihr dürft auch gern eure Kommis abgeben Smiley

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten